Den Kfz Versicherungsvergleich im Internet machen

Bei der Wahl der richtigen Den Kfz Versicherung geht es den meisten Verbrauchern natürlich darum so viel Geld wie möglich zu sparen. Zugleich möchte man aber natürlich auch den maximalen Versicherungsschutz. Jedem sollte klar sein: Beides zusammen geht nicht! Doch man kann immerhin versuchen den besten Kompromiss zu finden.

Dies macht man am besten mit Hilfe des Internets. Hier kann man ohne Weiteres einen Kfz Versicherungsvergleich durchführen und so spielend leicht herausfinden wo es die besten Tarife gibt, bzw. genau die Versicherungsangebote die genau zu den eigenen Anforderungen passen. Hierzu ist es auf vielen Plattformen auch möglich, genau anzugeben, was für eine Kfz Versicherung man sich wünscht.

Der online Kfz Versicherungsvergleich greift daraufhin auf umfangreiche Datenbanken zu und ermittelt voll-automatisch die am besten passenden Konditionen. Mit nur einem Mausklick kann man sich dann zu dem entsprechenden Versicherer verbinden lassen.

Grundsätzlich sollte man sich im Vorfeld jedoch darüber klar werden, was für eine Art von Versicherung man sich wünscht. Soll es eine Kfz Haftpflicht sein, setzt man auf die Teilkasko oder eine Vollkasko-Versicherung. Die Beantwortung solcher Fragen hängt natürlich maßgeblich mit vom Fahrzeugtyp ab. So macht es natürlich einen erheblichen Unterschied, ob man über ein Neufahrzeug verfügt oder über eine Kfz welches schon 15 Jahre alt ist und wo die Versicherungskosten einer Vollkasko-Versicherung im Jahr schon fast den Restwert des Autos decken würden. Solche Rechnungen und Überlegungen sollte man auf jeden Fall mit einbeziehen!

Startet man dann im Netz einen Versicherungsvergleich, so ist es innerhalb weniger Minuten möglich hier den besten Tarif zu ermitteln. Die Ergebnisse einer solchen Anfrage können dabei dabei nach beliebigen Kriterien sortiert werden.





Autoversicherung

Autoversicherung – KFZ Versicherung, Haftpflicht

Wer ein eigenes Auto fahren möchte, ist gesetzlich dazu verpflichtet, hierfür eine Autoversicherung abzuschließen. Als Nachweis dient eine Versicherungskarte, früher Doppelkarte genannt, bei Anmeldung eines Fahrzeugs. Die Haftpflichtversicherung deckt Personen- Sach- und Vermögensschäden ab. Die Deckungssummen der Versicherungen können sich bis auf 100.000 Millionen Euro belaufen. Als Mindestdeckung hat der Gesetzgeber bis zu 7,5 Millionen Euro bei Personenschäden, 500.000 Euro bei Sach- und 50.000 Euro bei Vermögensschäden vorgesehen.

KFZ-Versicherungen richtig kündigen

Bei der KFZ-Versicherung lässt sich durch einen Wechsel der Versicherungsgesellschaft oft viel Geld sparen. Beachten Sie aber, dass man die alte, teurere Police kündigen sollte. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen KFZ-Versicherungsvertrag zu kündigen, die gängigste ist sicherlich die ordentliche Kündigung. Bei über 80 % aller Verträge ist die Jahreshauptfälligkeit der 1.Januar eines Jahres. Um die Kündigungsfrist zu wahren, muss eine Kündigung in diesen Fällen bis zum 30. November beim Versicherer eingegangen sein.

Außerordentliches Kündigungsrecht

Im Falle einer Beitragserhöhung einer KFZ-Versicherung kann immer gekündigt wenn, der Versicherer nicht gleichzeitig die Leistungen verbessert. Hier gilt eine einmonatige Kündigungsfrist: innerhalb eines Monats nach Zugang der (höheren) Beitragsrechnung . Die Kündigung wird dann sofort wirksam, allerdings frühestens zu dem Zeitpunkt, zu dem auch die Erhöhung wirksam wird.

KFZ-Versicherungsverträge enden automatisch,

wenn das versicherte KFZ beim Straßenverkehrsamt abgemeldet wurde. Dies ist zum Beispiel bei einem Totalschaden der Fall, aber auch, oder wenn Ihr Fahrzeug stillgelegt wird. Der Beitrag muss vom Versicherer in diesem Fall anteilig für die nicht mehr zu versichernden Monate zurückgezahlt werden.

Das Kündigungsschreiben:

Das Kündigungsschreiben an die Versicherungsgesellschaft muss verschiedenen Angaben enthalten, ohne die eine Kündigung oft nicht akzeptiert wird. Wenn Sie Ihre Kündigung selbst schreiben, sollten Sie darauf achten, folgende Angaben zu machen: Ihren Namen und Ihre Anschrift Ihre Versicherungsnummer Marke, Typ und Kennzeichen Ihres Kraftfahrzeugs Grund der Kündigung, nämlich einer der folgenden Gründe: a) Kündigung zur Hauptfälligkeit, b) Sonderkündigung wegen Beitragserhöhung oder Schadensfall – Terminangabe, zu dem Ihr Vertrag gekündigt werden soll, und ab wann Ihr Fahrzeug bei einem anderen Versicherungsunternehmen versichert ist. c) Fahrzeugwechsel (Stillegung, Verkauf, aber auch Standortwechsel). . Anforderung einer Kündigungsbestätigung Anforderung der Abrechnung des Versicherungsvertrages Bankverbindung zur Rückerstattung eines etwaigen Restguthabens Ort, Datum und eigenhändige Unterschrift Eine

KFZ Versicherung günstig abzuschließen

ist online bei Direktversicherern möglich. Diese haben kaum eigene Versicherungsagenturen und können eingesparten Kosten an ihre Kundschaft weitergeben.






Kfz-Versicherung

Kfz-Versicherung
Kfz Versicherungen online vergleichen und bis zu 65% sparen – im kostenlosen Onlinevergleich von GO FINANCE 24. Mit Sofortergebnis & ohne Adresseingabe!
Wollen Sie das günstigste Angebot herausfinden?

Nehmen Sie sich Ihren Fahrzeugschein dort stehen fast alle Daten die Sie benötigen.Jetzt brauchen Sie nur ein paar Minuten Zeit und Sie werden das für Sie Ideale Angebot in unserem Online Vergleich unter 60 Autoversicherern finden.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Kfz Versicherung mit innovativen Tarifen, günstigen Beitragssätzen und beispielhaftem Service sind, dann wird Ihnen unser Service die günstigste Kfz Versicherung im Internet zu finden, sicherlich zusagen.





Autofahrer: das ändert sich 2010!

Für Autofahrer treten ab dem 01.01.2010 folgende Änderungen in Kraft

Abgasuntersuchung
Die bisherige AU-Plakette wird ab dem 01. Januar 2010 wird nicht mehr ausgegeben. Sie ist auch nicht mehr notwendig. Bei der nächsten Hauptuntersuchung (HU) wird die Plakette entfernt. Die HU-Plakette am hinteren Kennzeichen signalisiert dann, dass sowohl Haupt- als auch Abgasuntersuchung erfolgreich bestanden wurde.

Auslandsknöllchen
Es ist geplant: ab dem 01.10.2010 sollen alle EU-Bußgelder ab 70 € auch in Deutschland vollstreckt werden können. Dies war bisher nur bei einzelnen Länder wie Österreich möglich. Bei manchen Ländern können von der Regelung auch Strafzettel betroffen sein, die bis zu zwei Jahre alt sind.

Jugendliche Fahranfänger begleiten
Jugendliche ab 17 Jahre konnten in Begleitung eines Erwachsenen im Rahmen eines Modellversuches bisher ein Auto fahren. Ob aus diesem Versuch eine dauerhafte Gesetzesänderung wird, müssen im Laufe des neuen Jahres die Länder und der Bund entscheiden. Die bisherigen Erfahrungen mit dem begleiteten Fahren waren durchweg positiv waren.

Betriebserlaubnis
Der Tatbestand “Trotz erloschener Betriebserlaubnis in Betrieb gesetzt” wird neu in den Bußgeldkatalog aufgenommen. Deutschland folgt damit einer europarechtlichen Vorschrift. Wird ein Pkw in Betrieb genommen, der keine Betriebserlaubnis mehr hat, muss in der Regel mit einem Bußgeld von 90 € gerechnet werden. Ist es gar ein LKW oder Bus, müssen 180 bzw. 270 € bezahlt werden. Wird der Verstoß vom Fahrzeughalter zugelassen, werden weitere 135 € fällig und dementsprechende Punkte in Flensburg.

Onlinezulassung
Die probeweise Zulassung eines Kraftfahrzeuges per Internet wird in einzelnen Bundesländern getestet. Vorreiter sind unter anderem Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Ein Zeit- und nervenaufreibender Besuch beim örtlichen Zulassungsamt ist dann nicht mehr notwendig. Später wollen auch die anderen Bundesländer die Onlinezulassung einführen.





Wichtige Infos zur KFZ- Versicherung

Heutzutage sein Auto mit einer Autoversicherung abzusichern ist ein Muss, umso besser ist es wenn man auf Anhieb eine günstige KFZ- Versicherung findet.

Das Internet macht es möglich dass man im Internet zahlreiche Angebote hat und so die Möglichkeit bekommt alle Anbieter zu vergleichen und für sich das beste und günstigste selbst herauszusuchen. Man kann sich über alle Angebote und Versicherungsanbieter im Internet informieren denn viele haben das Internet für ihren Betrieb entdeckt. Gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherungen sind auch sehr sinnvoll, sie tragen den Schaden den man durch eigenes Verschulden Dritten zugefügt hat.

Eine weitere Absicherung ist die Kaskoversicherung die nicht erforderlich ist zu besitzen weil sie nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Sie wird in Vollkasko und Teilkasko unterschieden die sich jeweils in der Höhe der Selbstbeteiligungskosten unterscheiden, besonders dann ist das zu empfehlen wenn man einen teuren, finanzierten Neuwagen hat.

Neben der wichtigen Autoversicherung ist auch der Schutzbrief sehr empfehlenswert, wenn man eine Panne oder einen Unfall auf Reisen hatte kann er der Retter in der Not sein. Das Gute ist dass er selbst dann gilt wenn man innerhalb Europas auch mit der Bahn oder dem Flugzeug unterwegs ist. Dann wird einem der Abschleppdienst organisiert oder man bekommt seine Ersatzteile selbst ins Ausland geliefert.

Wie man also sieht bieten Autoversicherungen, wenn man auch vorher gut verglichen hat, eine Menge Schutz, Komfort und Service.

Verantwortlich für diesen Beitrag: Natalia Vodiakova





Insassen-Unfallversicherung

Für viele Fahrzeughalter ist es wichtig, dass auch die Mitfahrer bei einem Unfall abgesichert sind. Dafür eignet sich zum Beispiel die Kraftfahrt-Unfallversicherung, auch Insassen-Unfallversicherung genannt.

Diese bietet einen finanziellen Ausgleich für alle Schäden, die ein Fahrzeuginsasse auf Grund eines Unfalls davonträgt. Ein schuldhaftes Verhalten des Fahrers oder anderer Verkehrsteilnehmer ist nicht notwendig. Die Insassen-Unfallversicherung, schützt auch, wenn der Verursacher des Schadens nicht mehr zu ermitteln ist, beispielsweise bei Fahrerflucht, die Schuldfrage nicht geklärt werden kann, wenn höhere Gewalt vorliegt, beispielsweise durch Sturm oder Hagel, und auch wenn sich der Fahrer selbst verletzt hat und damit keine Schadenersatzansprüche bestehen. In der Insassen-Unfallversicherung können Zahlungen bei Tod und Invalidität, also bei Dauerfolgen, aber auch ein Krankenhaus-Tagegeld vereinbart werden. Versicherungsschutz besteht bei allen Unfällen, die im Zusammenhang mit dem Lenken, Benutzen, Abstellen, dem Behandeln (Reparatur, Wäsche etc.), dem Be- und Entladen und dem Ein- und Aussteigen passieren. Zusammengefasst lassen sich einige wichtige Punkte für eine Kraftfahrt-Unfallversicherung nennen. Sie schützt den Fahrer, wenn kein anderweitiger Versicherungsschutz besteht und auch die Insassen, wenn den Fahrer kein Verschulden trifft. Sie ist eine ideale Ergänzung zur Kfz-Haftpflichtversicherung, da die Leistungen erbracht werden, unabhängig davon, ob die eigene oder eine fremde Autoversicherung für einen Schaden eintritt. Die Insassen-Unfallversicherung mildert die moralischen Bedenken von vielen Fahrzeughaltern, wenn diese Mitfahrer mitnehmen. Ebenfalls ist sie ein wichtiger Schutz auf Reisen in das Ausland, da in vielen Ländern kein oder nur ein unzureichender Versicherungsschutz für viele Fahrzeuge besteht.

Verantwortlich für diesen Beitrag: Kathrin Musch





KFZ-Versicherungen Erklärung

Wer ein eigenes Auto fahren möchte, ist gesetzlich dazu verpflichtet, hierfür eine Autoversicherung abzuschließen. Ab 1. September 2008 genügt ein siebenstelliger Code, die so genannte elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). Damit spart der Fahrzeughalter künftig viel Zeit. Man muss keine Deckungskarte mehr beim Versicherer abholen oder nicht mehr darauf warten, dass der Versicherungsnachweis per Post nach Hause kommt.

Als Nachweis dient eine bei Anmeldung eines Fahrzeugs, die elektronisch übermittelte Deckungsinformation der jeweiligen Versicherung Diese müssen eine siebenstellige Identifikations-Nummer enthalten.Um nachzuweisen, dass ein Fahrzeug haftpflichtversichert ist, musste der Halter bislang bei der Zulassungsstelle eine schriftliche Versicherungsbestätigung vorlegen. Dazu war zunächst eine Deckungskarte (auch Doppelkarte genannt) vom Versicherer nötig. Mithilfe der eVB greifen die Mitarbeiter der Zulassungsstellen jetzt auf eine zentrale Datenbank der Kfz-Versicherer zu, in der alle notwendigen Informationen rund um Halter und Fahrzeugtyp gespeichert sind.

Geld Sparen durch Wechsel

Bei der KFZ-Versicherung lässt sich durch einen Wechsel der Versicherungsgesellschaft oft viel Geld sparen. Beachten Sie aber, dass man die alte, teurere Police kündigen sollte. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen KFZ-Versicherungsvertrag zu kündigen, die gängigste ist sicherlich die ordentliche Kündigung. Bei über 80 % aller Verträge ist die Jahreshauptfälligkeit der 1.Januar eines Jahres.

Um die Kündigungsfrist zu wahren, muss eine Kündigung in diesen Fällen bis zum 30. November beim Versicherer eingegangen sein. Die Haftpflichtversicherung deckt Personen- Sach- und Vermögensschäden ab. Die Deckungssummen der Versicherungen können sich bis auf 100.000 Millionen Euro belaufen. Als Mindestdeckung hat der Gesetzgeber bis zu 7,5 Millionen Euro bei Personenschäden, 500.000 Euro bei Sach- und 50.000 Euro bei Vermögensschäden vorgesehen.

Außerordentliches Kündigungsrecht

Im Falle einer Beitragserhöhung einer KFZ-Versicherung kann immer gekündigt wenn, der Versicherer nicht gleichzeitig die Leistungen verbessert. Hier gilt eine einmonatige Kündigungsfrist: innerhalb eines Monats nach Zugang der (höheren) Beitragsrechnung . Die Kündigung wird dann sofort wirksam, allerdings frühestens zu dem Zeitpunkt, zu dem auch die Erhöhung wirksam wird.

Automatisches Ende von KFZ-Versicherungsverträgen,

wenn das versicherte KFZ beim Straßenverkehrsamt abgemeldet wurde. Dies ist zum Beispiel bei einem Totalschaden der Fall, aber auch, oder wenn Ihr Fahrzeug stillgelegt wird. Der Beitrag muss vom Versicherer in diesem Fall anteilig für die nicht mehr zu versichernden Monate zurückgezahlt werden.

Kündigungsschreiben:

Das Kündigungsschreiben an die Versicherungsgesellschaft muss verschiedenen Angaben enthalten, ohne die eine Kündigung oft nicht akzeptiert wird. Wenn Sie Ihre Kündigung selbst schreiben, sollten Sie darauf achten, folgende Angaben zu machen: Ihren Namen und Ihre Anschrift Ihre Versicherungsnummer Marke, Typ und Kennzeichen Ihres Kraftfahrzeugs Grund der Kündigung, nämlich einer der folgenden Gründe:

a) Kündigung zur Hauptfälligkeit,

b) Sonderkündigung wegen Beitragserhöhung oder Schadensfall – Terminangabe, zu dem Ihr Vertrag gekündigt werden soll, und ab wann Ihr Fahrzeug bei einem anderen Versicherungsunternehmen versichert ist.

c) Fahrzeugwechsel (Stillegung, Verkauf, aber auch Standortwechsel). .
Anforderung einer Kündigungsbestätigung Anforderung der Abrechnung des Versicherungsvertrages Bankverbindung zur Rückerstattung eines etwaigen Restguthabens Ort, Datum und eigenhändige Unterschrift


KFZ Versicherung günstig abzuschließen

ist online bei Direktversicherern möglich. Diese haben kaum eigene Versicherungsagenturen und können eingesparten Kosten an ihre Kundschaft weitergeben.





Kfz-Versicherungswechsel.

30. November ist letzter Termin für den Wechsel! Kfz-Versicherung:

Wer zum 1.1.2011 in eine günstigere Autoversicherung wechseln will, muss seine Kfz-Versicherung bis zum 30.11. kündigen. Auf der Recherche nach der richtigen Versicherungspolice unterstützen Online-Portale. Allerdings, keinesfalls alle tun das mit der gleichen Qualität. Die Wechselbereitschaft ist beachtlich. Studien der Marktforscher belegen diese jährliche Wechselbereitschaft, ca. 1,5 Millionen Neuverträge seien durch Wechsel zu erwarten.





Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen