Finanzierungsbedarf berechnen

Die Finanzierung für ein Haus, Grundstück oder Eigentumswohnung, wird oft im Leben nur einmal gemacht.
Deshalb ist es Wichtig, nicht nur Zinsen zu vergleichen sondern den exakten Finanzierungsbedarf zu berechnen.

Die Banken, wie Hypothekenmakler haben sich auf die neuen Medien wie das Internet eingestellt und stellen Heute eine Reihe von nützlichen Hilfsmitteln zur Verfügung die, die Errechnung vom Finanzierungsbedarf für das jeweilige Objekt erheblich erleichtern und Gleichzeitig für den Kunden den Vergleich von oft bis 100 Angeboten der Kreditgeber ermöglichen.


Neue Suchbegriffe:

  • finanzierungsbedarf
  • finanzierungsbedarf berechnen
  • berechnung finanzierungsbedarf

Finanzierung Immobilien

Eigenkapital ist ein wichtiger Bestandteil einer Immobilienfinanzierung. Manchmal kann es sinnvoll sein, fehlendes Eigenkapital kurzfristig durch einen Ratenkredit zu erhöhen.

Bau- oder Immobilienfinanzierungen lassen sich durch die Kombination von verschiedenen Finanzierungsvarianten in einigen Fällen erheblich verbilligen. Kreditnehmer können einen kleinen Teil des Finanzierungskapitals kurzfristig über ein Eigenkapital Ersatzdarlehen wie einen Privat- oder Ratenkredit bereitstellen.Damit wird für das finanzierende Immobilienkreditinstitut der Eigenkapitaleinsatz erhöht und die Konditionen für die Immobilienfinanzierung günstiger. Das Schlagwort hier heißt Beleihungsauslauf. Je höher der Beleihungsauslauf, je höher die Konditionen für den Immobilienkredit. (Beleihungsauslauf ist der Wert (Kapitalbedarf/durch den Gesamtwert der Immobilie) beste Finanzierungskonditionen liegen immer unter 54% respektive 60% des Beleihungswertes.

Die höheren Zinskonditionen für einen Ratenkredit gelten indes nur für den kleineren Teil der
Finanzierungssumme. Zudem kann der zusätzliche Kredit flexibel zurückbezahlt werden. Ein Rechenbeispiel: während eine 110 % – Finanzierung über eine Summe von 315.000 Euro zu Zinskonditionen von 5,38 Prozent aufgenommen werden kann, kostet eine 100 % – Finanzierung über 280.000 Euro lediglich 5,18 Prozent. Im Laufe einer zehnjährigen Zinsbindung lassen sich durch den günstigeren Zins Rund 24.430 Euro sparen!

Gesenkt werden kann die langfristige Finanzierungssumme von 315.000 Euro auf 280.000 Euro, indem beispielsweise ein Ratenkredit über 35.000 Euro aufgenommen wird. In diesem Fall kostet die zur Verfügung Stellung der zusätzlichen Mittel trotz der hohen Zinskonditionen für den kurzfristigen Kredit lediglich 8.000,00 bis 10.000,00 Euro.

Die Ersparnis liegt damit bei rund 10.000 bis 12.000 Euro. Diese Möglichkeit ist in erster Menschen zu empfehlen die eine gute Bonität haben. Durch den Privatkredit der natürlich höhere Zinsen hat und auch eine schnellere Laufzeit entstehen kurzfristig höhere monatliche Belastungen.

Finanzierungsberatung Audio Mp3. Hören Sie hier rein und lassen Sie sich die
Grundprinzipien einer Immobilienfinanzierung erklären

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.



Kostenloses Darlehensangebot (Finanzierung)



250x250

Immobilienfinanzierung Aufbau

Tipps zur Baufinanzierung

Bei einem Vergleich der Angebote spielt der effektive Zinssatz die entscheidende Rolle, allerdings müssen auch weitere Kreditbedingungen, wie beispielsweise Sonderzahlungsmöglichkeiten, Bereitstellungszinsen, Teilzahlungsaufschläge oder die Kosten für die Absicherung im Fall von finanziellen Engpässen berücksichtigt werden. Damit der Traum vom Eigenheim nicht nur realisiert werden kann, sondern auf lange Sicht bezahlbar bleibt und nicht in einem finanziellen Fiasko mit einer Zwangsversteigerung im schlimmsten Fall endet, gibt es einige Punkte, die vor dem Abschluss einer Baufinanzierung beachtet werden müssen.

Der wichtigste Punkt ist eine ehrliche Gegenüberstellung der regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben sowie der bestehenden Verpflichtungen und den verfügbaren eigenen Mitteln. Dabei gilt die Faustregel, dass pro 50 Euro, die monatlich in die Finanzierung investiert werden können, ein Darlehensbetrag von 7500 Euro zu schultern ist. Bleiben also beispielsweise nach Abzug aller Ausgaben inklusive einer Reserve für Unvorhersehbares jeden Monat 500 Euro für die Finanzierung des Eigenheimes übrig, sollte die Höhe des Darlehens maximal 75.000 Euro betragen.

Der Kaufpreis der Immobilie inklusive aller Nebenkosten, die durch den Kauf entstehen, sollte nicht höher liegen, als die maximale Darlehenssumme zuzüglich Eigenkapital. Allerdings ist hierbei wichtig, wirklich alle Kosten zu berücksichtigen, die durch den Kauf der Immobilie entstehen und zudem genügend Spielraum zu kalkulieren. Neben dem eigentlichen Kaufpreis werden beispielsweise Maklergebühren, Steuern, Kosten für den Notar und das Grundbuchamt fällig, hinzu können Kosten für Aus- oder Umbaumaßnahmen, Neuanschaffungen oder auch unerwartete Baumaßnahmen kommen.

Vor dem Abschluss der
Baufinanzierung
kann es sich durchaus lohnen, mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen. Allerdings setzt dies voraus, dass im Vorfeld alle relevanten Unterlagen über den Finanzierungsnehmer und die zu finanzierende Immobilie zusammengetragen werden. Dies hat zwei Gründe, zum einen kann ein Finanzierungsgeber nur dann ein konkretes Angebot erstellen, wenn er sich ein genaues Bild machen kann, und zum anderen können nur die Angebote miteinander verglichen werden, die auf den gleichen Ausgangsbedingungen basieren.

Bei einem Vergleich der Angebote spielt der effektive Zinssatz die entscheidende Rolle, allerdings müssen auch weitere Kreditbedingungen, wie beispielsweise Sonderzahlungsmöglichkeiten, Bereitstellungszinsen, Teilzahlungsaufschläge oder die Kosten für die Absicherung im Fall von finanziellen Engpässen berücksichtigt werden.
Alexander Wendell
alexander@wendels.info

Immobilienkreditrechner

Immobilienfinanzierung

Als Immobilienfinanzierung werden Finanzierungen bezeichnet, die für eine Immobilie stehen. Die Errichtung oder Sanierung von Bauwerken wird in den allermeisten Fällen durch eine Immobilienfinanzierung getragen. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Systematik wird im Bankenwesen zwischen gewerblicher und privater Immobilienfinanzierung unterschieden.

Die Finanzierung einer Immobilie, die hauptsächlich von einer Partei für Wohnzwecke genutzt wird, wie beispielsweise Einfamilienhäuser oder Eigentumswohnungen, bezeichnet man als private Immobilienfinanzierung. Wegen der unterschiedlichen Risikoprofile unterscheidet man zwischen Kapitalfinanzierung, der Finanzierende ist der Vermieter der Immobilie und Eigenfinanzierung, der Nutzer der Immobilie ist der Finanzierende. Dadurch ist eine Finanzierung auch für Freiberufler oder Gewerbetreibende eine private Immobilienfinanzierung, sofern die zu finanzierende Immobilie nicht zum Vermögen des Betriebs gehört.

Eigenkapital wie Bank- und Sparguthaben können bei privaten Immobilienfinanzierungen nützlich sein, damit man nicht auf Fremdkapital wie Darlehen angewiesen sein muss.
Eine Hausfinanzierung oder auch eine Baufinanzierung sind in den meisten Fällen allerdings für Privatpersonen nicht erschwinglich, weshalb sie auf die Hilfe von Kreditinstituten zurückgreifen. Diese Kreditinstitute verwenden höchst komplexe Kreditrechner, um den Wert einer Immobilie genau zu beziffern. Die Verschuldung bei einer Bank zum Zweck einer Immobilienfinanzierung bezeichnet man als Hypothek. Hypothekzinsen sind die Zinsen die ein Kreditinstitut für das Verleihen von Kapital sowohl an eine Privatperson, als auch an eine Gesellschaft oder einen Konzern vergibt.

Der Zinssatz richtet sich dabei vor allem nach der Höhe des Kredits, aber auch nach Faktoren wie beispielsweise, den Sicherheiten des Kreditnehmers, der Laufzeit des Kredits, oder ob der Kreditnehmer schon länger ein lukrativer Kunde des Institutes ist. Durch Kredite lassen sich Wohnungs- und Grundstücksfinanzierungen bezahlen, auch wenn man selbst nicht liquide genug ist, um die entsprechende Immobilienfinanzierung alleine zu bewältigen.


Gleich mal kostenlos Rechnen


Finanzierung einer Immobilie

Finanzierung einer Immobilie

Im Kreditbereich gibt es für nahezu jeden Kundenwunsch eine passende Finanzierungsform. Dieses trifft natürlich auch für den Bereich der Immobilienfinanzierung zu.
Hier werden dem Kunden mehrere Möglichkeiten angeboten, wie er die Baufinanzierung für sich individuell passend gestalten kann.

Die Finanzierung einer Immobilie kann der Kunde nur in sehr seltenen Fällen alleine aus den eigenen finanziellen Mitteln heraus vornehmen, weshalb fast immer eine zumindest teilweise Fremdfinanzierung erforderlich ist.

Welche Darlehensarten der Kunde benötigt, kann man auch in einem Finanzierungsvergleich feststellen.
Dort stellt man die verschiedenen Möglichkeiten gegen über, natürlich auch unter Berücksichtigung der Zahlungsmodalitäten wie z.B. Höhe der Zinsen etc., und findet so die geeignete Immobilien Finanzierung.

Der übliche Kredit zur Immobilienfinanzierung ist das so genannte Hypothekendarlehen.
Der Kunde erhält dieses langfristige Darlehen, welches für den Verwendungszweck der Baufinanzierung gedacht ist, von seiner Bank gegen die Stellung einer oder mehrerer Sicherheiten.

Die üblichen Sicherheiten im Rahmen des Hypothekendarlehens sind die Grundschulden. Dabei wird eine Grundschuld zu Gunsten der kreditgebenden Bank und somit zu Lasten des Kreditnehmers ins Grundbuch eingetragen. Dadurch bleibt die Bank so lange Eigentümer der Immobilie, bis das Hypothekendarlehen vollständig zurück gezahlt wurde.

Meistens kann die Bank allerdings nicht die volle Kreditsumme besichern, sondern nur bis zum Beleihungswert der Immobilie, welcher aufgrund bestimmter Beleihungsgrenzen festgelegt wird.
Von daher wird ein kleinerer Teil des Gesamtdarlehens oftmals aufgrund der positiven Bonitätsbewertung des Kreditnehmers vergeben.



Kostenloses Hypothekenangebot


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen