Unfallversicherung-für den Notfall geschützt

Mit der Unfallversicherung für den Notfall geschützt

Ein Unfall kann Ihr Leben schlagartig verändern. Gut, wenn Sie sich in dieser Situation zumindest keine finanziellen Sorgen machen müssen. Finden Sie hier günstige Unfallversicherungen!

Gegen Unfälle bei der Arbeit oder auf dem Weg dorthin schützt Sie die gesetzliche Unfallversicherung. Die Mehrheit aller Unfälle geschehen aber in der Freizeit. Hier sollten Sie mit einer privaten Unfallversicherung vorsorgen.

Zentrales Element von Unfallversicherungen ist die Versicherungssumme. Bedenken Sie, dass das Geld im Notfall auch für einen behindertengerechten Umbau Ihrer Wohnung reichen muss. Experten raten dazu, mindestens 100.000 Euro abzusichern.

Darüber hinaus sollten Sie eine Progression für den Fall der Invalidität vereinbaren. Mit einer Progression von 350 oder 500 Prozent steigt die Auszahlungssumme bei Vollinvalidität auf 350 oder 500 Prozent der Versicherungssumme. Statt 100.000 Euro erhalten Sie dann 350.000 oder 500.000 Euro.

Darüber hinaus können Sie sich mit der Unfallversicherung ein Tagegeld für jeden unfallbedingten Krankheitstag oder eine lebenslange Rente bei Invalidität sichern.


Get the Flash Player to see this player.

powered by finanzen.de



Privathaftpflichtversicherung

Eine der bedeutensten Formen der Privatversicherung in Deutschland ist die Privathaftpflichtversicherung. Im Gegensatz zur KFZ-Haftpflichterversicherung ist die Privathaftpflichtversicherung für keinen Staatsbrüger zwingend erforderlich, der Abschluss dieser Versicherung ist somit freiwillig. Im Rahmen von vereinbarten Deckungssummen sichert die Privathaftpflichtversicherung Familienmitglieder und mögliche Angestellte innerhalb des eigenen Haushalts bei Schäden und darauf folgenden Forderungen von Dritten.

Das wichtigste Kriterium für die Privathaftpflichtversicherung ist, dass der entstandene Schaden privat entstanden ist, das heißt der Verursacher war zur Zeit des Ereignisses weder im Beruf noch für andere Vereine oder Vereinigungen tätig. Für derartige Zwecke könnte zusätzlich eine spezielle Vereinshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.
Die Privathaftpflichtversicherung ist deshalb so beleibt, weil durch diese Absicherung beinahe alle Risiken des Privatlebens abgedeckt werden können. Die Privathaftpflichtversicherung haftet beispielsweise für Schäden im Bereich der Wohnung und Einrichtung, Sportunfälle (falls im privaten Bereich geschehen) und kleineren Schäden am Haus (beispielsweise Glas oder Elektronik). Die Privathaftpflichtversicherung greift nur unter bestimmten Voraussetzungen bei entstandenen Schäden durch Haustiere, für diesen Zweck ist eine Haftpflichtversicherung für Tierhalter empfehlenswert. Beim Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung können verschiedene Deckungssumenn festgelegt werden, oftmals auch getrennt für Personen- und Sachschäden. Ebenfalls wichtig für den Versichterten ist, dass Schäden am eigenen Vermögen nicht von der Privathaftpflichtversicherung übernommen werden, hierfür wäre die private Vermögensschadenhaftpflicht zuständig.
Zusätzlich zu den Deckungssummen können bei vielen Anbietern spezielle Zusatzdeckungen vereinbart werden. Beispielsweise ist eine Zusatzdeckung für nicht deliktfähige Kinder verfügbar, die den Versicherten vor Schäden, die durch ein Kind bis zum 7. (teilweise 10.) Lebensjahr verursacht wurden, schützen. Obwohl prinzipiell die Eltern nur haftbar wären, falls in diesem Falle die Ausichtspflicht verletzt wurde, bleibt oftmals das Pflichtbewusstsein zu einer Entschädigung. Auch Sachschäden, die von Mietern hervorgerufen worden sind, können durch eine Deckungssume von der Privathaftpflichtversicherung übernommen werden. Dazu zählen jedoch nur solche Schäden die unmittelbar und plötzlich entstanden sind, für allmählich sich abzeichnende Schäden wird keine Haftung übernommen. Zudem sind bei den Deckungssumenn für Schäden durch Mieter selten kleine Sachschäden, wie zum Beispiel Glas- oder Elektronikschäden, mitversichert.

Vor allem aufgrund der vielseitigen Verwendung und Leistungen ist die Privathaftpflichtversicherung in Deutschland sehr beliebt. Die umfassenden Zusatzdeckungen, die abgeschlossen werden können, bieten weiteren Schutz und zeichnen sich somit als individuell und passend aus. Vor allem die Zusatzdeckung für deliktunfähige Kinder macht für viele Haushalte Sinn. Kleinere Schäden durch Kinder sind nahezu an der Tagesordnung, die Verletzungsgefahr dabei niedrig aber des Öfteren der Schaden hoch. In solchen Fällen kann der Versicherte nur allzu froh über den kleinen Zusatzbeitrag sein, der zusätzlich zur Privathaftpflichtversicherung fällig wird.


Get the Flash Player to see this player.

powered by finanzen.de

Autoversicherung

Autoversicherung – KFZ Versicherung, Haftpflicht

Wer ein eigenes Auto fahren möchte, ist gesetzlich dazu verpflichtet, hierfür eine Autoversicherung abzuschließen. Als Nachweis dient eine Versicherungskarte, früher Doppelkarte genannt, bei Anmeldung eines Fahrzeugs. Die Haftpflichtversicherung deckt Personen- Sach- und Vermögensschäden ab. Die Deckungssummen der Versicherungen können sich bis auf 100.000 Millionen Euro belaufen. Als Mindestdeckung hat der Gesetzgeber bis zu 7,5 Millionen Euro bei Personenschäden, 500.000 Euro bei Sach- und 50.000 Euro bei Vermögensschäden vorgesehen.

KFZ-Versicherungen richtig kündigen

Bei der KFZ-Versicherung lässt sich durch einen Wechsel der Versicherungsgesellschaft oft viel Geld sparen. Beachten Sie aber, dass man die alte, teurere Police kündigen sollte. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen KFZ-Versicherungsvertrag zu kündigen, die gängigste ist sicherlich die ordentliche Kündigung. Bei über 80 % aller Verträge ist die Jahreshauptfälligkeit der 1.Januar eines Jahres. Um die Kündigungsfrist zu wahren, muss eine Kündigung in diesen Fällen bis zum 30. November beim Versicherer eingegangen sein.

Außerordentliches Kündigungsrecht

Im Falle einer Beitragserhöhung einer KFZ-Versicherung kann immer gekündigt wenn, der Versicherer nicht gleichzeitig die Leistungen verbessert. Hier gilt eine einmonatige Kündigungsfrist: innerhalb eines Monats nach Zugang der (höheren) Beitragsrechnung . Die Kündigung wird dann sofort wirksam, allerdings frühestens zu dem Zeitpunkt, zu dem auch die Erhöhung wirksam wird.

KFZ-Versicherungsverträge enden automatisch,

wenn das versicherte KFZ beim Straßenverkehrsamt abgemeldet wurde. Dies ist zum Beispiel bei einem Totalschaden der Fall, aber auch, oder wenn Ihr Fahrzeug stillgelegt wird. Der Beitrag muss vom Versicherer in diesem Fall anteilig für die nicht mehr zu versichernden Monate zurückgezahlt werden.

Das Kündigungsschreiben:

Das Kündigungsschreiben an die Versicherungsgesellschaft muss verschiedenen Angaben enthalten, ohne die eine Kündigung oft nicht akzeptiert wird. Wenn Sie Ihre Kündigung selbst schreiben, sollten Sie darauf achten, folgende Angaben zu machen: Ihren Namen und Ihre Anschrift Ihre Versicherungsnummer Marke, Typ und Kennzeichen Ihres Kraftfahrzeugs Grund der Kündigung, nämlich einer der folgenden Gründe: a) Kündigung zur Hauptfälligkeit, b) Sonderkündigung wegen Beitragserhöhung oder Schadensfall – Terminangabe, zu dem Ihr Vertrag gekündigt werden soll, und ab wann Ihr Fahrzeug bei einem anderen Versicherungsunternehmen versichert ist. c) Fahrzeugwechsel (Stillegung, Verkauf, aber auch Standortwechsel). . Anforderung einer Kündigungsbestätigung Anforderung der Abrechnung des Versicherungsvertrages Bankverbindung zur Rückerstattung eines etwaigen Restguthabens Ort, Datum und eigenhändige Unterschrift Eine

KFZ Versicherung günstig abzuschließen

ist online bei Direktversicherern möglich. Diese haben kaum eigene Versicherungsagenturen und können eingesparten Kosten an ihre Kundschaft weitergeben.






Private Haftpflichtversicherung, ein muss?

Versicherungen werden viele angeboten und auch abgeschlossen. Eine der wichtigsten Abschlüsse die im Leben getätigt werden sollte, ist die Private Haftpflichtversicherung. Näheres auch bei Versicherungen News. Schützt diese doch vor Ansprüchen, die dritte an den Vertragsinhaber stellen könnten. Man stelle es sich als Beispiel vor. Einen kleinen Moment der Vergesslichkeit, nicht aufmerksam gewesen oder der Pechvogel in diesem Moment.

Setzen auf einen Stuhl oder Couch. Der Vorgänger, der diesen Platz inne hatte. Legte für einen Moment seine Brille ab. Die ist jetzt hin, wie man so schön sagt. Und die Kosten, für eine neue oder Ersatzbrille. ? Ein Fall für die Haftpflichtversicherung. Das war nur ein Beispiel, und mit wenigen Kosten. Wie sieht es mit Kosten aus, falls ein Dritter soweit dahingehend geschädigt wurde , das er ein Pflegefall wurde.?

Oder Schadenersatz Forderungen in der Höhe eines 5 stelligen Betrages auf den Verursacher zukommen? Das sind Kosten die unter Umständen bis zum Lebensende zu tragen sind. Privathaftpflicht schützt Sie als Vertragsinhaber und Ihre Familie vor solchen finanziellen Auswirkungen die Dritten zugefügt wurden und Sie verantwortlich sind.

Die Haftpflichtversicherung unterstützt Sie ebenfalls dabei , wenn nicht berechtigte Ansprüche gegen Sie erhoben werden. Auch vor Gericht. Dieser Versicherung – Vertragsschutz findet auch in befristeter Form Anwendung im Ausland. Bei längerem Aufenthalt wäre es gut wenn Sie mit Ihrer Versicherungsgesellschaft reden um den besten Schutz zu ermöglichen. Wichtig ist noch , das die Private Haftpflichtversicherung nicht für Bußgelder, an gemieteten, geliehenen sowie vorsätzliche begangene Schäden aufkommt. Ebenfalls nicht für den Schaden die ein Kraftfahrzeug verursacht hat. Eine Private Haftpflichtversicherung gehört in jeden Haushalt.


Get the Flash Player to see this player.

powered by finanzen.de

Was tun bei Berufsunfaehigkeit?

Jeder Arbeitnehmer der in Arbeit steht ist froh diese zu haben und behalten zu dürfen in der heutigen Zeit mit Stellen und Arbeitsplatz Abbau. Leider verlieren auch viele Berufstätige Ihren Job aus Gründen der Gesundheit. Sie dürfen oder können Ihre Arbeit, Ihren Beruf nicht mehr ausüben. Jetzt werden viele dran denken und viele das erstemal den Begriff Berufsunfaehigkeit vernehmen. Leider kennen diesen Begriff noch viel zu wenig Menschen und die wenigsten denken daran das es ausgerechnet sie betreffen kann. Aber, niemand ist dagegen gefeit, jeden kann es betreffen. Berufsunfaehigkeit bedeutet nicht nur unter Umständen den Verlust des Arbeitsplatzes sondern auch finanzielle Einbußen. Ein jeder, jedenfalls die meisten versuchen oder haben schon einen gewissen Lebensstandard erreicht.

Dieser kann unter Umständen in Gefahr geraten. Dieses sollte nicht sein wenn es sich vermeiden lässt. Im schlimmsten Falle droht der Abrutsch in das Frührentner Dasein. Bei dem heutigen Stande was an Rente zu erwarten ist , kann sich ein jeder ausrechnen was er jedenfalls ungefähr als Frührentner zu erwarten hat.

Frühzeitig Vorsorge treffen sollte eigentlich die Devise heißen und die Beachtung finden die diesem Begrff zusteht. Es ist doch einfach sich einen kostenlosen Versicherungsvergleich zu senden zu lassen. Es dauert doch nur ein paar Minuten um diesen zu bewerkstelligen. Berufsunfaehigkeit lässt sich ja vielleicht nicht vermeiden. Finanzielle Folgen brauchen aber nicht so gravierend zum tragen zu kommen beider richtigen Vorsorge. Diese sollte eigentlich schon bei Eintritt in das Berufsleben getroffen werden . Denn jeder Mensch möchte seinen einmal erreichten Standard behalten oder zumindest nicht im großen verschlechtern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen